Lauftechnikübungen 

Übungen zur Verbesserung der Lauftechnik helfen dir, Verletzungen vorzubeugen. Dein Lauftraining wird effizienter, gesünder, und es führt schneller zu Erfolgen. Probiere es aus.

Kniehebeläufe (Skipping)

  • Skipping
Übung:

Stehe mit beiden Beinen auf dem Boden. Ziehe nun abwechslungsweise das linke und rechte Knie nach oben. Die Arme unterstützen den Kniehub. Anfänger bringen das Knie ungefähr bis in die Horizontale, Fortgeschrittene ziehen das Knie so weit wie möglich hinauf. Um die Übung zu intensivieren, absolviere das Skipping an einer Steigung.

Anzahl der Ausführungen: 3–6 Mal, ca. 10–30 Meter, beginne mit wenig, und steigere langsam.

Beachten:

Bei der Übung ist wichtig, dass du den gesamten Körper anspannst und auf eine gute Stabilität achtest. Der Körper ist leicht nach vorne geneigt. Das Becken sollte stets gestreckt bleiben.

Das bringt’s:

Kniehebeläufe verbessern die Hüftbeugung, die Armarbeit und das bewusste Abstossen aus den Fussgelenken.

Rückwärts laufen

  • Rückwärts laufen
Übung:

Gehe einige Meter rückwärts. Trete dabei mit dem Vorfuss auf und rolle über die Ferse ab.

Beachten:

Vorsicht bei Hindernissen.

Das bringt’s:

Rückwärts laufen schult den Gleichgewichtssinn und die Lauftechnik. Es trainiert insbesondere die hintere Muskulatur, die beim normalen Laufen und im Alltag vernachlässigt wird.